Zum Inhalt springen

Über uns

Unsere Geschichte

Die Pandemie hat die Welt verändert, auch die Gesellschaft in Deutschland. Lockdowns brachten Homeoffice für die Eltern. Schulen und Kitas mussten schließen und es gab nur noch eine Notbetreuung. Viele Kinder und Jugendliche litten darunter. Familien waren mit der Betreuung ihrer Kinder im Homeschooling stark gefordert, wenn nicht überfordert.

In dieser Situation gründeten wir den gemeinnützigen Verein Bildung und Gesellschaft e.V. im Herbst 2021, dem auch weitere interessierte Personen beitraten. Wir wollen fachdidaktische und pädagogische Hilfe in den Fächern Mathematik und Deutsch anbieten.

Geht nicht, gibt´s nicht!

Probleme sind kein Hindernis! Lösungen finden sich immer! Das ist das Motto meines Lebens. Probleme mit der Arithmetik? Angst vor der Mathematik? Da müssen Lösungen gefunden werden! Am besten stellt man die richtigen Weichen gegen Lernschwäche schon in der Kita.

Mathematische Früherziehung in der Kita gibt es nicht in Berlin? Dann baue ich eine Gruppe mit Ehrenamtlichen auf. Geschehen 2015 in der Kita Letteallee. Zusammen mit Johannes Hinkelammert von der FU habe ich ein Konzept für die Kita entwickelt, in der Praxis getestet und immer wieder optimiert.

Belesen sein und angehäuftes Wissen in einzelnen Bereichen ist keine Bildung. Gebildet ist, wer sich aktiv mit der Welt auseinandersetzt, mit der Kultur und der sozialen und politischen Wirklichkeit. Nicht der Prozess, sich die Welt zu erschließen, gilt als Bildung, sondern das Ergebnis. Gebildet sind die, die ihr Leben selbst gestalten und sich selbst verwirklichen. Dieser Prozess währt ein Leben lang und hört nie auf.

Da ich an lebenslanges Lernen glaube, leite ich auch einen Literaturkreis in der Stadtbibliothek Reinickendorf-Ost, wo wir über Literatur und Gesellschaft reden.

Dorothea Peichl

Portrait von Dorothea Peichl am 13.09.2023 in Berlin
Angelika Horn beim Märchenerzählen

Zuhören und Kopfkino einschalten

Die pensionierte Lehrerin Angelika Horn arbeitet schon seit 2005 als Schriftstellerin und Märchenerzählerin. Zuhören und Kopfkino einschalten, ist die Devise und dabei viel Wortschatz aufgreifen! Kinder haben das in unserer schnelllebigen und digital überfrachteten Zeit dringend nötig.

Sie führte auch zusammen mit Karin Parnitzke ein Pilotprojekt durch. Denn der Verein möchte 2024 das Projekt „20 neue Sprachpat:innen für Reinickendorf“ entwickeln. Ein Gremium – Maria Möcklinghöff, Angelika Horn, Dorothea Peichl und Karin Parnitzke – machte sich Gedanken und möchte mit einer Infoveranstaltung Interessierte gewinnen. Siehe Aktuelles!

Alle Kinder können mit Freude und Leichtigkeit Rechnen lernen

Als Mathematiklehrer und Lerntherapeut für Dyskalkulie sah ich mich mit den Matheschwierigkeiten der Kinder konfrontiert. 2012 wurde ich wissenschaftlicher Angestellter an der Freien Universität Berlin und initiierte das Rechenpate-Projekt, das ich entwickelte und beforschte. Bis heute wurden weit über 1500 Kinder mit von mir erfundenen Lernspielen von studentischen Rechenpat:innen erfolgreich gefördert.

Der Bedarf an qualifizierter Förderung kann jedoch mit Studierenden nicht mehr abgedeckt werden, deshalb haben Dorothea Peichl und ich uns entschlossen, einen Verein zu gründen, Ehrenamtliche auszubilden und zu einer qualifizierten Förderung im Fach Mathematik zu befähigen. Wir sind bereits an zehn Berliner und zwei Potsdamer Schulen tätig und erweitern unseren Wirkungskreis stetig.

Wir wollen, dass alle Kinder Rechnen lernen und dass dies mit Freude und Leichtigkeit gelingt.

Ich informiere gerne Schulen und Fachlehrkräfte über unser Projekt und insbesondere über den mathematischen Lernprozess. Ich kann aus dem Stegreif zu jedem von mir beforschten Thema einen Vortrag halten.

Johannes Hinkelammert

Dorothea Peichl

Engagierte Pädagogin

Angelika Horn

Schriftstellerin und Märchenerzählerin

Johannes Hinkelammert

wissenschaftlicher Mitarbeiter FU-Berlin, Lerntherapeut, Lehrer und Autor